powderlines.ch

Karabiner - powderlines.ch - der splitboard shop

Allgemein

Karabiner sind aus dem Klettersport nicht wegzudenken und ein eminentes Glied in der Sicherungskette. Sie werden hauptsächlich zum Legen von Zwischensicherungen (Expressen) und zum Sichern (HMS-Karabiner) eingesetzt, ihr Verwendungszweck ist jedoch vielfältig. Sie werden heutzutage meist aus Aluminiumlegierungen hergestellt. Die Normanforderungen werden in der Norm EN 12275 geregelt. Je nach Karabinertyp unterscheiden sich die Festigkeitsanforderungen, zum Teil werden zusätzliche Tests verlangt (Klettersteigkarabiner zum Beispiel müssen auf ihre Festigkeit über Kante geprüft werden).

Brüche

Der Bruch eines Karabiners beim Klettern ist bei korrekter Anwendung und Längsbelastung praktisch unmöglich und ist eigentlich immer auf einen Materialfehler zurückzuführen. Anders sieht es hingegen bei Schnapper-offen und Biegebelastungen aus, die ganz klar die Schwachstelle aller Karabiner sind und wo ein Bruch absolut möglich ist. Es empfiehlt sich deshalb, bei einem Neukauf auf gute Schnapper-offen-Festigkeiten zu achten, gute Karabiner weisen hier Bruchwerte von 9-10kN auf. Auch zu empfehlen sind Wire-Gate-Schnapper bei Expressen, durch die kleinere Massenträgheit ist die Chance einer unbeabsichtigten Offen-Belastung beim Aufprall der Expresse an der Wand viel kleiner.

Verschlusssysteme

Um ein ungewolltes öffnen des Karabiners zu verhindern werden verschiedene Verschlusssysteme angeboten, allen voran der klassische "Schrauber". Es gibt selbst- und nicht selbstverriegelnde Systeme, und gesicherte und ungesicherte Systemen. Als gesichert gelten Beispielsweise 3-Wege Verschlüsse, ungesichert etwa 2-Weg-Verschlüsse (Pull / Push and Twist) und Schrauber.